kopfgrafik logo

Aktuelle News:



< Drei BBC-Spieler für die Landesauswahl nominiert
2.05.17 23:08 Alter: 4 yrs

Rückblick vs. Ausblick - OLH Finale / Basketballfreunde Halle

Dessau putzt Nager weg 73:79 (35:42) und wo geht’s nächste Saison hin


Halle/02.05.2017  RIMA.  Immer wieder schön, eine volle laute Halle zum letzten Spiel der Oberliga Final Serie in Halle. Dessau schafft im letzten Spiel der regulären Saison den Einzug in die Playoffs und holt sich den Titel zum 2ten Mal in Folge. Dumm nur das wir dass wir Wegbereiter waren, da wir gegen den Finalisten und Landesmeister im letzten regulären Spiel verloren und diese statt unsereiner die Aufstiegsrunde spielten. Wie geht daaaaaaaaaaass eigentlich, nicht das wir verlieren, sondern das Dessau den Titel verteidigt-meines Wissens als erstes Team in Opa-Liga History???!!! Da wären wir gleich beim Punkt, OPA-LIGA wie etliche Teams der Spielklasse ist Dessau auch ein Mix aus sehr erfahrenen Spielern und einem Anteil guter Nachwuchsspieler. Da die Erfahrenen mittlerweile lieber Frau und Kind hüten und einem geregelten Arbeitsalltag nachgehen um das Bruttoinlandsprodukt zu mehren, verzichtete man in Dessau auf den Aufstieg und konnte so mit einem gut eingespielten Team die Playoffs rocken. Erst zockten sie die Schuhstädter (WSF) in Grund und Boden, die (fast) jedes Spiel gewannen und absoluter Favorit waren, dann zeigten sie den gelbzahnigen Nutrias wo der Hammer hängt- anscheinend nicht in Halle. Durch den Wegfall von Kairies, Preuss und Schopeck fehlte den Nagern der Biss. Sicher hatte man doch noch auf das letzte Wunder gehofft, zumindest konnte man das aus den geschundenen Gesichtern meinen, doch das Wunder blieb aus. Neben dem gehobenem Alter der Hallenser, war die Spritzigkeit und Spielwitz eher lahm. Gähn, Gähn. Herzlichen Glückwunsch nach Dessau. Dieses Jahr wollen die Dessauer wieder nicht aufsteigen. Eigentlich Scha(n)de. Naja, es kostet eben Geld und Zeit. Dann freuen wir uns als BBC auf jedem Falle auf die kommende Spielsaison, natürlich gleich mit der Ansage dass wir Dessau diesmal nicht so leicht in die Playoffs kommen lassen. Grins! Der SV-Halle verzichtet aus eben diesen Gründen auch auf das Aufstiegsrecht. Als ich noch jung war, lang ist‘s her, sah das alles noch anders aus. Das waren noch Zeiten, heutzutage hält man sich mit EU-Ausländern und Amerikanern in den höheren Ligen über Wasser um das Unvermögen der eigenen Leute zu kompensieren. Doch was machen wir falsch? Ich denke Dessau hat ein gutes Konzept, mit Martin Weidig der als Trainer angestellt ist (hauptamtlich), sind diese in der Lage eine gute Nachwuchsarbeit zu leisten und perspektivisch gute Spieler zu entwickeln. Doch was machen wir???? Beim SV Halle ist im männlichen Bereich kein Nachwuchs in Sichtweite, da sich der Großverein eher auf den Damenbereich spezialisiert hat und dort regelmäßig gutes Spielermaterial entwickelt. Beim USV, dem Breitensportverein, die ein Team in der zweiten Regionalliga parkten (aktuell Absteiger, aber Wildcard beantragt), findet eine grundsolide Ausbildung im männlichen Nachwuchsbereich statt. Und nun gibt es noch uns, den BBC Halle. Wir bilden junge Basketballer aus, vom Mini- bis in den Herrenbereich. Darauf sind wir auch stolz und wir wollen nachlegen . . . . . . . , endlich wieder Spielkultur nach Halle bringen. Doch mit einem Alleingang sind bisher alle gescheitert, Spieler werden gegenseitig abgeworben oder siechen in Ligen die nicht ihrem Spiellevel entsprechen dahin. Wir stehen für Innovation, Gemeinschaft nicht „entweder – oder“ sondern „sowohl- als auch“ ----Kräfte bündeln und den Sport den wir alle so lieben in Halle nach vorn bringen. Deswegen suchen wir die Gespräche mit dem USV (Jugendbereich) und anderen halleschen Basketballvereinen um uns (Hallenser) stark zu machen. Was passiert den aktuell? Ich habe den Eindruck das wirtschaftlich besser aufgestellte Vereine, wie z.B. der MBC junge Spieler zieht, um dort Jugend aufzufüllen, damit keine Strafgelder bezahlt werden müssen. Heißt wir machen die Grundausbildung hier und Fort sind die jungen Recken. In den letzten 20 Jahren hat meines Wissens kaum ein Weißenfelser Zögling in der Bundesliga gespielt. Ich erinner mich an Fehse, Kairies, Seifert und Diestelhorst, alle in Halle ausgebildet-die im Herrenbereich dort zockten. Dabei haben wir mit der Sportschule die besseren Voraussetzungen, ein Früh und Abendtraining vor Ort zu gestalten, ohne lange Reisewege. Denn Schule hat in unserer Philosophie, neben Familie, die absolute Priorität - anders als Auto fahr´n. Lasst uns ins Halle Kräfte bündeln in den Vereinen die jungen Spieler und Talente fördern, gegenseitig ausleihen, Jahrgänge stark machen. Wichtig ist es natürlich die Eltern im Boot zu haben, nachdem wir hoffentlich in den nächsten Monaten ein ordentliches Konzept präsentieren. Ein kleiner erster Schritt wird unser 3-Tage-Camp sein, bei dem wir Spieler verschiedener Vereine besser machen wollen, um die Arbeit der halleschen Trainer zu unterstützen. Aktuell warten wir noch auf eine Zusage bezüglich der Sporthallen, aber die Mühlen bei der Vergabestelle mahlen langsam. Gähn. Wir sind motiviert. Wir wollen machen. Mit Euch!

Wenn ihr Lust habt uns zu unterstützen, dann meldet euch.

Bis Bald der Schreiber


Basketball Online Shop

Haitech Handel recht Stadtwerke Halle GmbH o5 bm